Análisis técnico de Bitcoin: BTC/USD no puede romper la resistencia de 12.000 dólares, pero PlanB cree que 20.000 dólares están cerca.

Los toros de Bitcoin se apresuran a asegurar el apoyo provisional de 11.800 dólares tras otro rechazo de 12.000 dólares.

El Plan B cree que el próximo objetivo alcista de Bitcoin es el más alto de todos los tiempos en 2017.

La acción de precios de Bitcoin Era ha sido mundana principalmente porque no ha sido capaz de superar la congestión del vendedor de 12.000 dólares. Hubo una breve recuperación durante el fin de semana apoyada por el soporte establecido en el nivel de retroceso de Fibonacci del 61,8% tomado entre el último máximo de 12.084$ y el mínimo de 11.120$. Aunque el impulso superó los 11.900 dólares, Bitcoin alcanzó un máximo de 11.945 dólares antes de embarcarse en la retirada en curso.

En el momento de escribir este artículo, Bitcoin está operando a 11.819 dólares. La búsqueda de un mayor apoyo ha comenzado, preferiblemente 11.800 dólares. El Índice de Fuerza Relativa (RSI) también está en medio de un retroceso desde el máximo del fin de semana en 57. Si el movimiento bajo la línea media continúa y el RSI se acerca a 30 (sobrevendido), podemos esperar que el BTC/USD extienda la pierna bajista por debajo de los 11.800 dólares.

Gráfico de 1 hora de BTC/USD
Gráfico de precios BTC/USD

Sin embargo, también es probable que se produzca una consolidación, especialmente con el MACD aferrado a la línea media (0,00). Una acción lateral de los precios de las transacciones sería bienvenida por los toros porque les da tiempo suficiente para asegurar áreas de apoyo formidables mientras se concentran en la próxima subida hacia arriba de los 12.000 dólares.

Según el Plan B, un analista seudónimo, el modelo stock-to-flow (S2F) muestra que Bitcoin todavía está en una fase alcista y que el próximo objetivo de la acción actual de los precios es el 2017, un máximo histórico cercano a los 20.000 dólares. Por ahora, toda la atención se canaliza hacia el establecimiento de una formidable área de soporte superior y la superación del obstáculo de los 12.000 dólares.

Niveles intradía de Bitcoin

Tasa de cambio al contado: 11.851 dólares

  • Cambio relativo: -67
  • Variación porcentual: -0,56
  • Tendencia: Bajista
  • Volatilidad: Alta

Die Stiftung Ethereum baut ein Sicherheitsteam

Die Stiftung Ethereum baut ein Sicherheitsteam für die Einführung von ETH 2.0 auf

Ein Sicherheitsteam wurde eingerichtet, um alle Sicherheitsfragen vor dem Upgrade von Ethereum zu klären, sagte ein Entwickler am Sonntag.

Die Ethereum Foundation (EF) geht kein Risiko ein, wenn es um den lang ersehnten Start von ETH 2.0 geht. Das Protokoll wurde zahlreiche Male verzögert (es bleibt vorerst auf dem Weg zu einem Start im Jahr 2020), und die breitere Ethereum-Gemeinschaft bei Bitcoin Profit hat die grundlegenden Implikationen diskutiert, die sich aus dem Start ergeben werden.

Wenn es um die Sicherheit der Plattform geht, geht die Stiftung, die die Entwicklung von Ethereum überwacht, jedoch kein Risiko ein. Der Entwickler Justin Drake sagte an einem Tweet-Sonntag, dass EF, eine in Zug ansässige gemeinnützige Organisation, Talente in den Bereichen Cybersicherheit und Blockkettenanalyse sucht.

Drake sagte, die Stiftung baue ein Team für innere Sicherheit auf, das sich „Eth2 widmet“, ein Team, das Fuzzing, Kopfgeldjagd, Pager-Dienst, kryptoökonomische Modellierung, angewandte Kryptoanalyse und formale Verifizierung umfassen werde.

Die Stiftung Ethereum baut ein Team für innere Sicherheit auf, das sich Eth2 widmet

Fuzzing, Kopfgeldjagd, Pager-Dienst, kryptoökonomische Modellierung, angewandte Kryptoanalyse, formale Verifizierung – Sie nennen es 🙂

Schicken Sie Talente in unsere Richtung 👉 eth2security@ethereum.org

– Justin Ðrake (@drakefjustin) 1. August 2020

Er ermutigte alle interessierten Teilnehmer, ihre Bewerbungen an „eth2security@ethereum.org“ zu senden. Damals wurden keine Kopfgelder oder monatliche Zahlungen für Sicherheitsentwickler bekannt gegeben. Aber in Anbetracht der Fülle von Ethereum-Zuschüssen und der Verfügbarkeit von quadratischen Förderungen – der Betrag wird sicher verlockend sein.

Thread-Kommentatoren schienen erfreut über die Bemühungen von EF, nach solchen Talenten zu suchen, besonders im Vorfeld von ETH 2.0.

Für die Uneingeweihten ist ETH 2.0 das bevorstehende Upgrade von Ethereum, das ein Proof-of-Stake-Konsensus-Design vor dem aktuellen Proof-of-Work annimmt. Die Umstellung wird schnellere Transaktionen, Skalierbarkeit und, sobald Sharding eingeführt ist, die Fähigkeit, Tausende von Transaktionen bei Bitcoin Profit pro Sekunde zu verarbeiten, mit sich bringen.

Öffentliche Bug-Bounty ebenfalls verfügbar

Die Ankündigung der EF kommt Wochen nachdem sie die Schleusen für öffentliche Entwickler geöffnet hat, um zwei Testnetze zu prüfen.

Wie BTCManager berichtete, kündigte die Foundation Kopfgelder von bis zu 5.000 Dollar für die sogenannten öffentlichen „Angriffsnetzwerke“ für Ethereum 2.0 an, die auf bestehenden stabilen Clients basieren.

Beide Netzwerke sind als „Testnetz“ für Entwickler konzipiert, um das Netzwerk vor dem öffentlichen Start einem „Stresstest“ zu unterziehen und Untersuchungen durchzuführen.

Im Rahmen des Bounty-Programms können Entwickler potenzielle Probleme in den Clients herausfinden. Gegenwärtig gibt es zwei „Beta-0“-Angriffsnetzwerke auf der Grundlage der Lighthouse- und Prysm-Clients, die von Sigma Prime bzw. Prysmatic Labs gebaut wurden.

In der Zwischenzeit bleibt ETH 2.0 auf dem Weg zu einem Start im Jahr 2020, wobei eine Bakenkette in den kommenden Monaten in Betrieb gehen soll.